Link to WSB Home
Page Washington Sängerbund
~ founded 1851 ~
the oldest German singing society in the Washington area

2434 Wisconsin Ave, NW, Washington, DC 20007
website: www.saengerbund.org -- phone hotline: 202-310-4691
Home

Sängerbund History

Current Season

Meet our Conductor

Join the WSB

Friends of WSB

Sign up for mailing list

Photo Reports

Order WSB CDs

Members' Schedule

WSB Board

Contact Us

In Memoriam

Links

Site Map

Neu!
Aus Deutschen Kreisen

last update: January 18, 2015

zurück zu:  Aus Deutschen Kreisen

Washington Sängerbund glänzt mit schönen Tönen
in der Botschaft von Österreich

von Christine Hambach

      Auf jeden Fall versuchten die Sänger unter Dirigent Nicholas Brown, den Glanz der herbstlichen Blätterpracht musikalisch nachzuahmen; einen Versuch, den sie am 14. November 2014 in der österreichischen Botschaft mit grossem Erfolg bestanden.
      Schön, dass man mit nach 163 Jahren noch so viel Schwung aufbringen und vor allem weitergeben kann. Nicht nur, um den Gastgebern für den schönen Saal zu danken, wurde das Programm “österrreichisch” gehalten, sondern Sänger und Sängerinnen selbst hatten einfach Freude an den Liedern.
      Zwar würgte es etwas im Hals, als der Chor seiner kürzlich verstorbenen Sängerin Gretel Dahncke Mozarts “Ave verum” widmete, doch wer konnte schon widerstehen bei Robert Stolzes “Wien wird bei Nacht erst schön” leicht mitzuschunkeln. Vom romantisch-schwelgenden Walzer brachte dann der tüchtige Dirigent eine ganz andere Seite der Sänger zum Gehör. Zackig und schwungvoll “flog” der Chor durch den “Zottelmarsch” (Degreif), sozusagen eine Erstaufführung, Matthew die viel Freude bereitete. Ah, eine weitere “Erstaufführung”, nicht nur Tenor und Akkordeonspieler, sondern sogar einen Jodler mit dem Kufsteinlied "Die Perle Tirols" konnte der Sängerbund in Matthew McIntyre vorstellen, der herzlichen Applaus erhielt.
      Wie in den letzten Jahren gilt unserer Pianistin Nadia Christova grosse Anerkennung. Einfügsam und stets zur Stelle, begleitete sie die Sänger durch das Konzert. Und wie könnte man schon Strausses ‘’Zigeunerbaron’’ (Auszüge) aufführen ohne “ungarische Geigen”, pardon – in diesem Falle das bekannte Czarkowski String Quintett (Brent Price, Sonya Chung, Robert Spates, Stephen Czarkowski, Michael Rittling), dessen könstlerisches “know-how” Sänger und Zuhörer ansteckte… “Dschingrah, Dschingrah, sassassah.….”
      Natürlich freuten sich alle über ein ‘volles Haus’, und gerne stimmte Dirigent Brown eine Zugabe an. Mit der “Tritsch-Tratsch Polka” endete dann das Konzert, und ein reichhaltiges Menü, von Master Chef Wilhelm Jonach vorbereitet, erwartete die freudige – und sicherlich auch hungrige - Gesellschaft.
      Zu den vielen Gesprächen gehörten herzliche Gratulationen für Dr. Herbert Traxler und Dr. Carol Traxler, die die Washington Sängerbund Ehrennadel von Präsident Hans Endrikat für deren grosse Verdienste als Mitglieder im Verein erhielten. Herbert sowie auch Carol sind nicht nur gute Sänger, sondern haben schon öfters den Chor geleitet und sind von der Sängerbundfamilie nicht wegzudenken. Auch dem Verteter der österreichischen Botschaft, Cultural Counselor Andreas Pawlitschek, sowie der stets hilfreichen Belegschaft sei herzlichst für die Gastfreundlichkeit gedankt.
      Wir freuen uns schon auf das nächste Mal, in diesem Falle am 14. Dezember, wenn der Washington Sängerbund die Vereinigte Kirche mit seinem jährlichen Weihnachtskonzert füllen kann.
ch

Nick Brown
Dirigent
Nicholas Brown
Chorus
Pianist, Dirigent, Quintett
und Chor
Sepp
Schnabl
Carol und Herbert Traxler
erhalten die Ehrennadel

back to top of page


www.saengerbund.org
For questions or comments send email to webmaster